Filter schließen
 
  •  
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Microsoft SQL Server 2017 User CAL
Microsoft SQL Server 2017 User CAL
  • Neu
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • Bereits 70-mal verkauft
    ab 89,90 € * 138,39 € *
    Zum Produkt
    Microsoft SQL Server 2017 Device CAL
    Microsoft SQL Server 2017 Device CAL
  • Neu
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • ab 89,90 € * 138,39 € *
    Zum Produkt
    Microsoft SQL Server 2017 Standard 2 Core
    Microsoft SQL Server 2017 Standard 2 Core
  • Neu
  • 1 Gerät
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • E-Mail
  • 1.290,90 € * 4.199,90 € *
    Zum Produkt

    Verwalten Sie noch effizienter Big-Data-Sätze mit SQL Server 2017 CAL

    Am 2. Oktober 2017 stellte Microsoft den SQL Server 2017 auf dem Markt vor. Dieses moderne Datenbankmanagementsystem ist im Vergleich zur 2016er Version nochmals deutlich schneller geworden. Zu den Besonderheiten gehört, dass der SQL Server 2017 nunmehr auch verschiedene Linux-Distributionen unterstützt. Natürlich lassen sich auch hier wieder die Daten lokal, über das Netzwerk oder in einer Azure-Cloud speichern. Dank SQL VM Azure ist es sogar möglich, die Datenbankabfragen direkt in der Cloud vorzunehmen. Eine weitere Neuerung ist die Implementierung der Programmiersprachen R und Python. Neben weiteren Datenbankoptimierungen ist natürlich auch die T-SQL-Abfragesprache enthalten. Wenn Sie diesen SQL Server kaufen, sollten Sie auch gleichzeitig mindestens eine Zugriffslizenz für SQL Server 2017 CAL kaufen. Nur so ist es möglich, dass ihre Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen sicher und effizient mit dem Datenbankmodul arbeiten können. Beachten Sie, dass es zwei unterschiedliche Lizenzmodelle gibt. Hier bei uns können Sie zu günstigen Preisen Ihre SQL Server 2017 CAL Lizenz als Addon bestellen.

    Wofür benötigen Sie eigentlich SQL Server 2017 CAL?

    Die Entwicklung des Microsoft SQL Servers ist recht aufwändig. Der Hersteller hat daher sein System in Bezug auf die Lizenzvergabe modular aufgebaut. Auf der einen Seite wird mindestens eine Lizenz für die eigentliche Datenbank benötigt. Damit auf die Big-Data-Sätze jedoch zugegriffen werden kann, benötigen die User an ihren Bildschirmarbeitsplätzen ebenfalls über eine Lizenz. Damit lassen sich erst sämtliche Funktionen des modernen Datenbankmanagementsystems ausführen. Wenn Sie Ihren SQL Server 2017 kaufen, sollten Sie folglich auch an die weiteren Zugriffsberechtigungen denken. Somit fällt es einfach, die gewünschten Datensätze zu ermitteln, ggf. zu verändern, abzuspeichern, zu analysieren und daraus die entsprechenden Reports herzustellen. Microsoft hat für seinen SQL Server 2017 die beiden unterschiedlichen Client-Access-Licences in Form von SQL Server 2017 User CAL und Device CAL herausgebracht. Nachfolgend sollen kurz die Unterschiede erläutert werden.

    Darauf sollten Sie achten, wenn Sie SQL Server 2017 User CAL kaufen

    Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin, welche für Sie als Unternehmer Daten Ihrer SQL-Datenbank bearbeiten und auswerten muss, benötigt hierfür eine entsprechende Zugriffslizenz. Wie der Name schon andeutet, handelt es sich bei User CAL um ein Lizenzmodell, welches für Personen registriert wird. Nehmen wir an, Ihr Verkaufsstellenleiter muss regelmäßig die Kundenstammdaten aktualisieren und abspeichern. In diesem Fall benötigt dieser eine eigene User CAL. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob er an seinem Arbeitsplatz im Betrieb die Dateneingabe vornimmt oder ob er von Zuhause im Home-Office arbeitet. Ein anderes Beispiel stellt einen Versicherungsangestellten dar, der unterwegs auf die gespeicherten Unternehmensdaten zugreifen muss. In diesem Fall benötigt auch dieser für seine Tätigkeit eine eigene User CAL. Mit einer SQL Server 2017 User CAL können die entsprechenden autorisierten Personen sowohl auf den Anwendungsserver als auch auf den Webserver gleichermaßen zugreifen. Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit.

    Vielleicht möchten Sie sich eine SQL Server 2017 Device CAL kaufen

    Wie Sie zuvor erfahren haben, werden Ihre Angestellten mit einer User CAL ausgestattet, wenn diese auf Ihr Datenbanksystem zugreifen müssen. In vielen Betrieben müssen umfangreiche Big-Data-Sätze eingegeben und gepflegt werden. Häufig ist ein Mitarbeiter / eine Mitarbeiterin damit überlastet. Somit wird in aller Regel ein Schichtdienst eingeführt. Ihr Personal kann dann vormittags und nachmittags an einem Bildschirmarbeitsplatz die gewünschten Arbeiten an der Datenbank erledigen. Sie benötigen aber nicht für Ihr Personal die entsprechenden Lizenzen, sondern können stattdessen die digitalen Endgeräte lizensieren. Dies ist vielfach günstiger, da an einem PC über die Zeit verteilt, mehrere Personen arbeiten können. In diesem Fall ist SQL Server 2017 Device CAL die richtige Lösung für Sie. Damit vergeben Sie eine Zugriffslizenz zum Beispiele an einen PC, einen Laptop, ein Tablet oder gar an einen intelligenten Drucker. Somit spielt es keine Rolle, wer letztlich mit diesem Endgerät arbeitet. Die Lizenz bezieht sich ausschließlich auf das Gerät. Es ist somit verständlich, dass sich viele Unternehmer für eine Device CAL entscheiden. Ausnahmen bilden die Ein-Personen-Unternehmen bzw. Freiberufler, die über kein weiteres Personal verfügen. Unabhängig davon, welche Lizenzart Sie benötigen, können Sie hier bei uns zu günstigen Preisen Ihre passende SQL Server 2017 CAL bestellen.

    Verwalten Sie noch effizienter Big-Data-Sätze mit SQL Server 2017 CAL Am 2. Oktober 2017 stellte Microsoft den SQL Server 2017 auf dem Markt vor. Dieses moderne Datenbankmanagementsystem ist... mehr erfahren »
    Fenster schließen

    Verwalten Sie noch effizienter Big-Data-Sätze mit SQL Server 2017 CAL

    Am 2. Oktober 2017 stellte Microsoft den SQL Server 2017 auf dem Markt vor. Dieses moderne Datenbankmanagementsystem ist im Vergleich zur 2016er Version nochmals deutlich schneller geworden. Zu den Besonderheiten gehört, dass der SQL Server 2017 nunmehr auch verschiedene Linux-Distributionen unterstützt. Natürlich lassen sich auch hier wieder die Daten lokal, über das Netzwerk oder in einer Azure-Cloud speichern. Dank SQL VM Azure ist es sogar möglich, die Datenbankabfragen direkt in der Cloud vorzunehmen. Eine weitere Neuerung ist die Implementierung der Programmiersprachen R und Python. Neben weiteren Datenbankoptimierungen ist natürlich auch die T-SQL-Abfragesprache enthalten. Wenn Sie diesen SQL Server kaufen, sollten Sie auch gleichzeitig mindestens eine Zugriffslizenz für SQL Server 2017 CAL kaufen. Nur so ist es möglich, dass ihre Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen sicher und effizient mit dem Datenbankmodul arbeiten können. Beachten Sie, dass es zwei unterschiedliche Lizenzmodelle gibt. Hier bei uns können Sie zu günstigen Preisen Ihre SQL Server 2017 CAL Lizenz als Addon bestellen.

    Wofür benötigen Sie eigentlich SQL Server 2017 CAL?

    Die Entwicklung des Microsoft SQL Servers ist recht aufwändig. Der Hersteller hat daher sein System in Bezug auf die Lizenzvergabe modular aufgebaut. Auf der einen Seite wird mindestens eine Lizenz für die eigentliche Datenbank benötigt. Damit auf die Big-Data-Sätze jedoch zugegriffen werden kann, benötigen die User an ihren Bildschirmarbeitsplätzen ebenfalls über eine Lizenz. Damit lassen sich erst sämtliche Funktionen des modernen Datenbankmanagementsystems ausführen. Wenn Sie Ihren SQL Server 2017 kaufen, sollten Sie folglich auch an die weiteren Zugriffsberechtigungen denken. Somit fällt es einfach, die gewünschten Datensätze zu ermitteln, ggf. zu verändern, abzuspeichern, zu analysieren und daraus die entsprechenden Reports herzustellen. Microsoft hat für seinen SQL Server 2017 die beiden unterschiedlichen Client-Access-Licences in Form von SQL Server 2017 User CAL und Device CAL herausgebracht. Nachfolgend sollen kurz die Unterschiede erläutert werden.

    Darauf sollten Sie achten, wenn Sie SQL Server 2017 User CAL kaufen

    Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin, welche für Sie als Unternehmer Daten Ihrer SQL-Datenbank bearbeiten und auswerten muss, benötigt hierfür eine entsprechende Zugriffslizenz. Wie der Name schon andeutet, handelt es sich bei User CAL um ein Lizenzmodell, welches für Personen registriert wird. Nehmen wir an, Ihr Verkaufsstellenleiter muss regelmäßig die Kundenstammdaten aktualisieren und abspeichern. In diesem Fall benötigt dieser eine eigene User CAL. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob er an seinem Arbeitsplatz im Betrieb die Dateneingabe vornimmt oder ob er von Zuhause im Home-Office arbeitet. Ein anderes Beispiel stellt einen Versicherungsangestellten dar, der unterwegs auf die gespeicherten Unternehmensdaten zugreifen muss. In diesem Fall benötigt auch dieser für seine Tätigkeit eine eigene User CAL. Mit einer SQL Server 2017 User CAL können die entsprechenden autorisierten Personen sowohl auf den Anwendungsserver als auch auf den Webserver gleichermaßen zugreifen. Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit.

    Vielleicht möchten Sie sich eine SQL Server 2017 Device CAL kaufen

    Wie Sie zuvor erfahren haben, werden Ihre Angestellten mit einer User CAL ausgestattet, wenn diese auf Ihr Datenbanksystem zugreifen müssen. In vielen Betrieben müssen umfangreiche Big-Data-Sätze eingegeben und gepflegt werden. Häufig ist ein Mitarbeiter / eine Mitarbeiterin damit überlastet. Somit wird in aller Regel ein Schichtdienst eingeführt. Ihr Personal kann dann vormittags und nachmittags an einem Bildschirmarbeitsplatz die gewünschten Arbeiten an der Datenbank erledigen. Sie benötigen aber nicht für Ihr Personal die entsprechenden Lizenzen, sondern können stattdessen die digitalen Endgeräte lizensieren. Dies ist vielfach günstiger, da an einem PC über die Zeit verteilt, mehrere Personen arbeiten können. In diesem Fall ist SQL Server 2017 Device CAL die richtige Lösung für Sie. Damit vergeben Sie eine Zugriffslizenz zum Beispiele an einen PC, einen Laptop, ein Tablet oder gar an einen intelligenten Drucker. Somit spielt es keine Rolle, wer letztlich mit diesem Endgerät arbeitet. Die Lizenz bezieht sich ausschließlich auf das Gerät. Es ist somit verständlich, dass sich viele Unternehmer für eine Device CAL entscheiden. Ausnahmen bilden die Ein-Personen-Unternehmen bzw. Freiberufler, die über kein weiteres Personal verfügen. Unabhängig davon, welche Lizenzart Sie benötigen, können Sie hier bei uns zu günstigen Preisen Ihre passende SQL Server 2017 CAL bestellen.

    Zuletzt angesehen