Filter schließen
 
  •  
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Microsoft SQL Server 2016 Standard
Microsoft SQL Server 2016 Standard
  • Neu
  • 1 Gerät
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • E-Mail
  • 219,90 € * 599,90 € *
    Zum Produkt
    Microsoft SQL Server 2016 Standard 2 Core
    Microsoft SQL Server 2016 Standard 2 Core
  • Neu
  • 1 Gerät
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • E-Mail
  • 889,90 € * 3.199,90 € *
    Zum Produkt
    Microsoft SQL Server 2016 Enterprise 2 Core
    Microsoft SQL Server 2016 Enterprise 2 Core
  • Neu
  • 1 Gerät
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • E-Mail
  • 1.098,90 € * 4.199,90 € *
    Zum Produkt

    Microsoft SQL Server 2016 als günstige Alternative für Big-Data-Sätze

    Unternehmen, aber auch Freiberufler kennen das Problem, dass umfangreiche Datenmengen nicht nur sicher abgespeichert werden müssen, sondern darauf auch schnell zugegriffen werden muss. Vielleicht betreiben Sie ja einen Online-Shop mit umfangreichen Artikellisten, Kundendaten und Buchhaltungsdaten. In diesem Fall kann das Datenbankmanagementsystem Microsoft SQL Server 2016 die richtige Lösung darstellen. Diese Version ist zwar schon etwas älter, muss sich aber hinter den aktuellen Versionen keinesfalls verstecken. Sie können Ihre gespeicherten Daten besonders schnell und effizient weiterverarbeiten, analysieren und auch Reports generieren. Bei uns finden Sie Ihre Microsoft SQL Server 2016 Lösungen zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Die Besonderheiten von Microsoft SQL Server 2016

    Microsoft SQL Server 2016 besticht mit einem modernen Datenbankmodul, welches problemlos auch Big-Data-Sätze verarbeiten kann. Hier finden Sie alle wichtigen Funktionen, die Ihnen einen ultraschnellen Datenzugriff erlauben. Mit den gewonnenen Analysen und Reports bringen Sie Ihr Unternehmen gezielt nach vorne. Interessant ist, dass SQL Server 2016 auch die Microsoft R Services unterstützt. Die damit erstellten Programme in der R-Sprache lassen sich sehr gut in die Unternehmensworkflows einbinden. Neben der Unterstützung von Transcat-SLQ-Prozeduren finden Sie in SQL Server 2016 auch die Data Quality Services. Damit wird das Verwalten umfangreicher Datenmengen nochmals vereinfacht. Überflüssige bzw. redundante Daten können auf diese Weise erkannt und entfernt werden, sodass Sie immer von einer schnellen und aktuellen Datenbank profitieren. Wie zuvor erwähnt, bietet Ihnen das Datenbankmanagementsystem umfangreiche Analysefunktionen, die sich visualisieren lassen und für eine Berichterstattung eignen.

    Microsoft SQL Server 2016 gibt es in verschiedenen Versionen

    Unternehmen, aber auch Freiberufler sind mit Microsoft SQL Server 2016 Standard gut bedient. Mit den Grundfunktionen können Sie umfangreiche Datenmengen problemlos verwalten. Für den Einstieg bietet sich daher Microsoft SQL Server 2016 Standard an. Diese Variante ist auf zahlreichen Rechnern lauffähig, wobei keine allzu großen Anforderungen an die IT-Ausstattung gestellt werden. Vielleicht benötigen Sie etwas mehr Leistung. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen Microsoft SQL Server 2016 Standard 2 Core. Hier wird die Leistung von Mehrkernprozessoren optimal ausgenutzt, sodass auch virtuelle Maschinen unterstützt werden. Für den Betrieb sind vier Cores je Prozessor notwendig. Daher benötigen Sie zwei Lizenzen für einen einwandfreien Betrieb. Natürlich sind in Microsoft SQL Server 2016 Standard 2 Core die bekannten Funktionen aus der Standard-Variante enthalten. Jedoch sorgen die schnelleren Prozessoren letztlich für eine noch höhere Leistung bei der Datenverarbeitung. Anzumerken ist, dass natürlich auch das Gesamtsystem über einen ausreichend hohen Arbeitsspeicher verfügen sollte.

    Mit Microsoft SQL Server 2016 CAL die unterschiedlichen User einbinden

    SQL Server 2016 stellt das Herzstück des Datenbankmanagementsystems dar. Möchten Ihre Mitarbeiter aber auf die Datenbank zugreifen, finden Sie hierfür die entsprechenden Client-Access-Lösungen. Microsoft SQL Server 2016 CAL stellt Ihnen dabei zwei unterschiedliche Varianten zur Auswahl. Bei Microsoft SQL Server 2016 User CAL handelt es sich zum Beispiel um ein Add-on, mit dem Ihre Mitarbeiter bequem auf Ihre Datenbank zugreifen können. Selbst von außerhalb des Betriebes können diese zum Beispiel vom Home-Office auf die Daten zugreifen. Wie der Name schon andeutet, bezieht sich Microsoft SQL Server 2016 User CAL auf menschliche Benutzer, die täglich mit der Datenbank arbeiten müssen. Es gibt aber noch Microsoft SQL Server 2016 Device CAL. Dieses Add-on ist etwas flexibler einsetzbar. Hier können nicht nur Ihre Mitarbeiter mit der SQL-Datenbank arbeiten, sondern auch digitale Endgeräte. Vielleicht haben Sie einen intelligenten Drucker im Netzwerk installiert, der automatisch per Serienbrieffunktion große Adressenbestände benötigt. Aber auch Faxgeräte oder andere Geräte können über Microsoft SQL Server 2016 Device CAL auf Big-Data-Sätze zugreifen. Durch Verwendung von Microsoft SQL Server 2016 CAL können Sie die gewünschten Daten schnell und effizient auswerten, analysieren, visualisieren und auch Reports erstellen. Diese besonderen Client-Access-Lösungen von Microsoft bieten wir Ihnen hier ebenfalls zu einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis an.

    Microsoft SQL Server 2016 als günstige Alternative für Big-Data-Sätze Unternehmen, aber auch Freiberufler kennen das Problem, dass umfangreiche Datenmengen nicht nur sicher abgespeichert werden... mehr erfahren »
    Fenster schließen

    Microsoft SQL Server 2016 als günstige Alternative für Big-Data-Sätze

    Unternehmen, aber auch Freiberufler kennen das Problem, dass umfangreiche Datenmengen nicht nur sicher abgespeichert werden müssen, sondern darauf auch schnell zugegriffen werden muss. Vielleicht betreiben Sie ja einen Online-Shop mit umfangreichen Artikellisten, Kundendaten und Buchhaltungsdaten. In diesem Fall kann das Datenbankmanagementsystem Microsoft SQL Server 2016 die richtige Lösung darstellen. Diese Version ist zwar schon etwas älter, muss sich aber hinter den aktuellen Versionen keinesfalls verstecken. Sie können Ihre gespeicherten Daten besonders schnell und effizient weiterverarbeiten, analysieren und auch Reports generieren. Bei uns finden Sie Ihre Microsoft SQL Server 2016 Lösungen zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Die Besonderheiten von Microsoft SQL Server 2016

    Microsoft SQL Server 2016 besticht mit einem modernen Datenbankmodul, welches problemlos auch Big-Data-Sätze verarbeiten kann. Hier finden Sie alle wichtigen Funktionen, die Ihnen einen ultraschnellen Datenzugriff erlauben. Mit den gewonnenen Analysen und Reports bringen Sie Ihr Unternehmen gezielt nach vorne. Interessant ist, dass SQL Server 2016 auch die Microsoft R Services unterstützt. Die damit erstellten Programme in der R-Sprache lassen sich sehr gut in die Unternehmensworkflows einbinden. Neben der Unterstützung von Transcat-SLQ-Prozeduren finden Sie in SQL Server 2016 auch die Data Quality Services. Damit wird das Verwalten umfangreicher Datenmengen nochmals vereinfacht. Überflüssige bzw. redundante Daten können auf diese Weise erkannt und entfernt werden, sodass Sie immer von einer schnellen und aktuellen Datenbank profitieren. Wie zuvor erwähnt, bietet Ihnen das Datenbankmanagementsystem umfangreiche Analysefunktionen, die sich visualisieren lassen und für eine Berichterstattung eignen.

    Microsoft SQL Server 2016 gibt es in verschiedenen Versionen

    Unternehmen, aber auch Freiberufler sind mit Microsoft SQL Server 2016 Standard gut bedient. Mit den Grundfunktionen können Sie umfangreiche Datenmengen problemlos verwalten. Für den Einstieg bietet sich daher Microsoft SQL Server 2016 Standard an. Diese Variante ist auf zahlreichen Rechnern lauffähig, wobei keine allzu großen Anforderungen an die IT-Ausstattung gestellt werden. Vielleicht benötigen Sie etwas mehr Leistung. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen Microsoft SQL Server 2016 Standard 2 Core. Hier wird die Leistung von Mehrkernprozessoren optimal ausgenutzt, sodass auch virtuelle Maschinen unterstützt werden. Für den Betrieb sind vier Cores je Prozessor notwendig. Daher benötigen Sie zwei Lizenzen für einen einwandfreien Betrieb. Natürlich sind in Microsoft SQL Server 2016 Standard 2 Core die bekannten Funktionen aus der Standard-Variante enthalten. Jedoch sorgen die schnelleren Prozessoren letztlich für eine noch höhere Leistung bei der Datenverarbeitung. Anzumerken ist, dass natürlich auch das Gesamtsystem über einen ausreichend hohen Arbeitsspeicher verfügen sollte.

    Mit Microsoft SQL Server 2016 CAL die unterschiedlichen User einbinden

    SQL Server 2016 stellt das Herzstück des Datenbankmanagementsystems dar. Möchten Ihre Mitarbeiter aber auf die Datenbank zugreifen, finden Sie hierfür die entsprechenden Client-Access-Lösungen. Microsoft SQL Server 2016 CAL stellt Ihnen dabei zwei unterschiedliche Varianten zur Auswahl. Bei Microsoft SQL Server 2016 User CAL handelt es sich zum Beispiel um ein Add-on, mit dem Ihre Mitarbeiter bequem auf Ihre Datenbank zugreifen können. Selbst von außerhalb des Betriebes können diese zum Beispiel vom Home-Office auf die Daten zugreifen. Wie der Name schon andeutet, bezieht sich Microsoft SQL Server 2016 User CAL auf menschliche Benutzer, die täglich mit der Datenbank arbeiten müssen. Es gibt aber noch Microsoft SQL Server 2016 Device CAL. Dieses Add-on ist etwas flexibler einsetzbar. Hier können nicht nur Ihre Mitarbeiter mit der SQL-Datenbank arbeiten, sondern auch digitale Endgeräte. Vielleicht haben Sie einen intelligenten Drucker im Netzwerk installiert, der automatisch per Serienbrieffunktion große Adressenbestände benötigt. Aber auch Faxgeräte oder andere Geräte können über Microsoft SQL Server 2016 Device CAL auf Big-Data-Sätze zugreifen. Durch Verwendung von Microsoft SQL Server 2016 CAL können Sie die gewünschten Daten schnell und effizient auswerten, analysieren, visualisieren und auch Reports erstellen. Diese besonderen Client-Access-Lösungen von Microsoft bieten wir Ihnen hier ebenfalls zu einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis an.

    Zuletzt angesehen